Archive März 2020

Unentschieden im ersten Spiel nach der Winterpause!

Unentschieden im ersten Spiel nach der Winterpause!

VfB Helmbrechts – BC Leuchau 2:2

Das erste Spiel im Jahr 2020 endet für den VfB mit einem Unentschieden. Die Jungs von Trainer Wind, bei denen die Neuzugänge Maneh und Jafer ihr Debut gaben, glichen dabei sogar einen 0:2 Rückstand aus. Doch wirklich zufrieden sind sie damit nicht.

Zu viele Fehler schlichen sich beim Spiel gegen den Tabellenvierten der A-Klasse 6 Bamberg / Bayreuth ein. So wurde zum Beispiel beim 0:1 Torschütze Florian Luft nicht angegriffen und kam aus gut 20 Metern frei zum Schuss, den er für Torhüter Edelmann unhaltbar versenkte (25. Minute) und nur wenige Minuten später nach einem eigentlich verschossenen Strafstoß der Gäste beim Nachschuss geschlafen (31.), wodurch es nach gut einer halben Stunde 0:2 stand. Erst danach berappelten sich die Rothosen und kamen vermehrt zu Torchancen. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Außenverteidiger Fichtner sehenswert, als er von links nach Innen zog und den Ball mit dem rechten Fuß ins lange Eck schlenzte.

Im zweiten Durchgang wurde der VfB zunächst stärker und gewann die Kontrolle über das Spiel, indem man den nicht immer ballsicheren Gegner früh attackierte. Auf diese Weise kamen die Helmetzer früh in Ballbesitz und konnten so eigene Angriffe fahren. Einen solchen verwandelte Torjäger Langer, als er nach einem Kuddelmuddel im gegnerischen Strafraum den meisten Willen bewies und den Ball über die Torlinie zum 2:2 drückte (69.). Doch gegen Ende wurden die Gäste wieder stärker, der VfB verlor nach und nach die Kontrolle über das Spiel. Erst war Stürmer Wehner frei durch, doch Edelmann gewann das 1 gegen 1, danach wusste sich Verteidiger Grießhammer nur mit einem Foul an der Strafraumkante zu helfen. Der darauffolgende Freistoß wurde verschossen. Kurz vor dem Ende der Partie sprang Grießhammer der Ball zudem im Sechzehner an die Hand, Schiedsrichter Haberzettl entschied wieder auf Elfmeter. Doch auch diesen nutzten die Gäste nicht, wodurch die Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete.

Nicht nur auf dem Fußballfeld, auch beim Jumping machen die Rothosen eine gute Figur

Neben dem ersten Testspiel des Fußballjahres 2020 war bei den Rothosen in den vergangenen beiden Wochen vor allem eine Sache angesagt: Konditions- und Muskelaufbau. In mehreren Einheiten wurden nicht nur Läufe durch den halben Landkreis durchgeführt, die Spieler um Kapitän Shtop versuchten sich außerdem im Aquabiking, absolvierten mehrere Jumpingkurse und wurden wiedereinmal von ihrer liebsten Peinigerin Kerstin getrietzt. Bis auf wenige krankheitsbedingte Ausfälle war die Mannschaft bei den Extratrainingseinheiten zahlreich vertreten und zog gut mit, sodass einem erfolgreichen Jahr nichts im Wege stehen dürfte.