VfB mit Derbysieg!

VfB mit Derbysieg!

VfB mit Derbysieg!

ATSV Münchberg-Schlegel – VfB Helmbrechts 2:3

Die Rothosen gewinnen das Derby gegen Münchberg! Nach dem 0:3 gegen Geroldsgrün waren die Schützlinge von Trainer Wind bis in die Haarspitzen motiviert und spielten von Anfang an mutig nach vorne. Die Hintermannschaft der Gastgeber wurde früh von den VfB-Stürmern angelaufen und konnte sich nur selten befreien. Nach einem Eckball von Reinbold kam es im Strafraum der Hausherren zu einem Kuddelmuddel, das damit endete, dass ATSV-Kapitän Hübner den Ball versehentlich in das eigene Tor spitzelte. Auch danach erspielten sich die VfB’ler weitere Chancen und konnten nach 26 Minuten das nächste Mal jubeln: Grießhammer spielte einen Schnittstellenpass auf Weigold, der den Ball vom linken Strafraumrand zu D.Horn weiterleitete. Dieser hatte aus wenigen Metern keine Mühe, das Runde ins Eckige zu bugsieren. Die Münchberger wurden jedoch nach dem Tor immer stärker und kamen so zu eigenen Chancen. Kurz vor der Halbzeit gelang Kosmehl der 1:2 Anschlusstreffer, indem er den starken Keeper Edelmann aus kurzer Distanz überwand. Der zweite Durchlauf startete perfekt für den VfB. Kurz nach der Halbzeit kam der Ball über einige Umwege zu Scherer, der aus spitzem Winkel das dritte VfB-Tor erzielte. Der VfB sah in dieser Phase dominant aus und kam zu weiteren Chancen, traf jedoch das Tor nicht mehr. Nach 65 Minuten wurde Grießhammer des Feldes wegen einem taktischen Foul mit Gelb-Rot verwiesen, den gelben Karton hatte er schon in der ersten Halbzeit wegen Meckerns gesehen. Nun in Überzahl wurden die Gastgeber immer stärker und übernahmen die Kontrolle über das Spiel. Der VfB kam nur noch über Konter zu eigenen Tormöglichkeiten. Nach einer Reihe von guten Möglichkeiten, die jedoch Edelmann alle parierte, war es Bauer, der den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte. Danach gab es auf beiden Seiten noch vereinzelte Chancen, ein Tor fiel aber nicht mehr.

Torschützen VfB: Hübner (ET, 10.), D. Horn (26.), Scherer (48.)
Torschützen ATSV Münchberg-Schlegel: Kosmehl (44.), Bauer (75.)

Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte Grießhammer (65.)

Der VfB spielt am kommenden Donnerstag um 18:15 gegen den FC Döbraberg.

vfb98

Schreibe einen Kommentar