Da war mehr drinnen!

Da war mehr drinnen!

1.FC Höllental – VfB Helmbrechts 1:0 (0:0)

Schließlich stand das 6-Punkte-Spiel bei Höllental an. Die Rothosen brauchten einen Sieg im Auswärtsspiel, um sich noch Chancen auf den direkten Klassenerhalt zu wahren. Die Mannen von Trainer Lutz Wirth zeigten von Beginn an, dass ihnen die Wichtigkeit dieses Matches bewusst war und machten mächtig Dampf in der Anfangsphase. Trotz zahlreicher Chancen vor dem gegnerischen Tor, wollte keine Einzige richtig sitzen. Die Deffensive stand bis auf 2 leichtere Wackler und so ging es mit einem Unentschieden also in die Pause.

Die Teufel kamen bissiger aus der Pause heraus und erarbeiteten sich dadurch mehr Ballbesitz und Chancen. Nach einem ärgerlichen Foulspiel gab es kurz nach Wiederanpfiff Elfmeter für die Gastgeber, welchen Torwart Hüttner entschärfen konnte. Trotzdem ging Höllental wenige Minuten später durch einen abseitsverdächtigen Treffer in Führung. Die Rothosen schmissen folglich alles nach vorne und kämpften bis zum Schluss, aber das Tor zum Unentschieden wollte einfach nicht fallen. Nun gilt es in den letzten Spielen die Relegation zu sichern.

Startelf: F. Hüttner, M. Fichtner, E. Fröhlich, C. Schuberth, T. Ölschlegel, A. Shtop, N. Wirth, Mert Ünlütaskiran, P. Wirth, Y. Schneider, J. Wartenberg

Ersatzbank: N. Ott (66. Minute), M. Freitag, M. Ölschlegel


Mehr von den Rothosen:

Erik Fröhlich

Schreibe einen Kommentar