Schlagwort anpfiff.info

Die Rothosen siegen weiter!

Die Rothosen siegen weiter!

VfB Helmbrechts – SG 1 FC Ahornberg / ASV Leupoldsgrün 2:0

Letzte Saison musste sich der VfB sowohl im Hin- als auch im Rückspiel der SG geschlagen geben und insgesamt 12 Gegentore hinnehmen. Nicht nur aus diesem Grund hatte sich die Mannschaft von Trainer Wind viel für das nächste Spitzenspiel vorgenommen. Bei einem Auswärtssieg wäre die SG bis auf zwei Punkte am VfB herangerückt. Der Heimmannschaft merkte man schnell an, dass sie dieses Ergebnis auf jeden Fall vermeiden wollte. Zwar waren wirkliche Großchancen in der Anfangsviertelstunde Mangelware, Körpersprache und Zweikampfverhalten der Rothosen machten jedoch deutlich, dass sich das Debakel aus letzter Saison nicht wiederholen sollte. Mitte der ersten Hälfte wurde die Feldüberlegenheit in den Führungstreffer umgemünzt: Nach einer Flanke von Fröhlich ging Scherer am energischsten zum Ball und spitzelte das Spielgerät aus kurzer Entfernung am Gästekeeper vorbei. Kurz darauf hätte Horn auf 2:0 erhöhen können, sein Abschluss kam jedoch zu zentral aufs SG-Tor. Durch frühes Anlaufen der Gästeabwehr kam der VfB in dieser Phase zwar vermehrt zu Torchancen, wurde jedoch auch anfällig für Konter. Nach einem schnell vorgetragenen Gästeangriff war es letztlich der gute Torwart Edelmann, der den Ausgleich verhinderte.

Mit Wiederanpfiff übernahm die SG mehr und mehr die Kontrolle über die Partie, Stürmer Kolberg kam bereits Sekunden nach Beginn der zweiten Hälfte zu einem gefährlichen Torabschluss. Gerade im Mittelfeld verlor der VfB zusehends die Kontrolle über den Gegner. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung kam es zur wahrscheinlich umstrittensten Situation des Spiels: Kolberg war mit dem Ball auf dem Weg zum VfB-Tor, als ihn Abwehrroutinier Müller mit einem Rempler aus dem Gleichgewicht brachte. Die Gäste forderten einen Platzverweis, da auf diese Weise wohl eine klare Torchance verhindert wurde, der ansonsten souveräne Schiedsrichter Rußler beließ es jedoch bei der gelben Karte. Der nachfolgende Freistoß war kein Problem für Edelmann. Danach verflachte die Partie zusehends, beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig im Mittelfeld. In der Schlussphase kam es dann zu einer der Geschichten, die nur der Fußball schreibt: Ausgerechnet Müller, jetzt als Stürmer eingesetzt, erzielte nach Vorarbeit von Scherer mit einem satten Linksschuss die 2:0 Führung und damit die Vorentscheidung. In den wenigen verbleibenden Minuten preschte die SG zwar nach vorne, der Anschlusstreffer blieb jedoch aus. Insgesamt gelang den Rothosen ein glücklicher, aber verdienter Heimsieg, gerade in der ersten Hälfte hätte man sich mit ein, zwei Toren mehr belohnen müssen.

Am nächsten Wochenende trägt die erste Mannschaft der Helmetzer kein Kreisklassenspiel aus, die Partie gegen den FSV Naila wurde auf Wunsch der Gegner auf den 03.10. um 13 Uhr verlegt. So bietet sich allerdings den Spielern und Zuschauern der Rothosen die Gelegenheit, am Sonntag, dem 22.09 die SG TV Kleinschwarzenbach 2 / VfB Helmbrechts 2 zu unterstützen, wenn sie den Tabellenführer FC Döbraberg II um 13 Uhr in Kleinschwarzenbach empfängt.

Bayerischer Abend im VfB-Heim

Nach dem letzten Heimsieg lud der VfB wieder einmal zum inzwischen jährlichen bayerischen Abend. Im Zusammenspiel mit Weißwürsten, Weizen und der ein oder anderen Biermaß wurde getanzt, gesungen und viel gelacht. Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern und Gästen, die dazu beitrugen, dass der bayerische Abend im VfB-Heim wieder einmal ein voller Erfolg wurde.