Der VfB startet in die Vorbereitung auf die Kreisliga!

Der VfB startet in die Vorbereitung auf die Kreisliga!

Die Rothosen absolvieren ihre ersten beiden Vorbereitungsspiele für die kommende Saison. Mit unterschiedlichem Resultat.

Seit inzwischen drei Wochen sind die frischgebackenen Meister und Aufsteiger von Trainer Wind im Vorbereitungstraining. Da es nach der monatelangen Pause aber vor allem an der Spielpraxis fehlte, absolvierte die erste Mannschaft nun am vergangenen Wochenende gleich zwei Testspiele.

ATS Selbitz – VfB Helmbrechts 2:2

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Kreisligasaison fuhren die Rothosen nach Selbitz zu einem der größten Konkurrenten der Vorsaison. Die Selbitzer waren bis zum Saisonabbruch stets oben dabei gewesen und hatten den Aufstieg nie komplett aus den Augen verloren. Deshalb wusste man beim VfB, dass dies trotz des neuerlichen Klassenunterschieds eine enge Kiste werden würde.

Der VfB begann engagiert und nahm sofort das Heft in die Hand. Bereits nach einer Minute Spielzeit eroberten die Stürmer der Rothosen den Ball am Strafraum der Selbitzer, Langers Schuss verfehlte aber das Ziel. Die Helmetzer blieben auch danach am Drücker, ohne jedoch wirklich torgefährlich zu werden. Trotzdem gingen die Hausherren in Führung: Ein Freistoß aus gut 20 Metern reichte Jonas Hohberger aus, um gleich den ersten Torschuss zum 1:0 zu verwandeln. Torhüter Edelmann war ohne Abwehrchance. (26.) Nur wenige Minuten später war es aber dann Scherer, der für den VfB ausglich, auch sein platzierter Schuss nach schönes Spielzug war nahezu unhaltbar. (34.) Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zeigte sich die VfB-Hintermannschaft einen Moment zu sorglos und niemand wollte den Ball wegschlagen. Die Selbitzer erkämpften sich das Spielgerät weit in der helmbrechtser Hälfte, Fraas ließ sich das 2:1 Führungstor nicht mehr nehmen.

Im zweiten Durchgang blieb der VfB insgesamt am Drücker, aber auch die Selbitzer hatten nun ein paar Tormöglichkeiten mehr. In der 73. Minute erzielte Neuzugang Modou “Musa” Saine den Ausgleich bei seinem Debüt für die Rothosen. Allerdings schaffte man es nicht mehr, das Spiel zu drehen, auch wenn es dafür bis zum Ende Chancen gab.

VfB Helmbrechts – FC Wüstenselbitz 0:6

Nach diesem ordentlichen Spiel wollten die Helmetzer am nächsten Tag beim Sportfest in Stammbach eigentlich an die Leistung vom Vortrag anknüpfen und gegen Kreisligist Wüstenselbitz nachlegen.

Doch im Spiel gegen die neuen Ligakonkurrenten wurde schnell klar, dass es sich hierbei um ein anderes Kaliber handelte. Der VfB war quasi von Beginn an in Bedrängnis und brauchte zu oft zu lange, um den Ball in gefährliche Positionen zu bringen. Auch wenn die Wüstenselbitzer auch wahrlich kein Offensivfeuerwerk abbrannten, waren sie doch optisch überlegen und nur sehr selten in Gefahr, ein Gegentor zu bekommen.

Die Führung für die Herrschn war trotzdem ein wenig glücklich, als Jallow nach einer harmlosen FCW-Ecke den Ball noch einmal scharf machte und Siemon die Chance zum 0:1 nutzte. (27.) Das Spiel blieb auf diesem Niveau, der VfB war bemüht, aber trotzdem meistens den berühmten Schritt zu spät.

Der zweite Durchgang begann so, wie der erste aufgehört hatte. In der 60. Minute entwischte Fischer der helmbrechtser Abwehrkette und war frei vor Edelmann, der bis dahin auch einige Großchancen abwehren konnte. Diese Chance ließ sich Fischer aber nicht nehmen und erhöhte auf 0:2. (60.) In der Schlussphase merkte man dem VfB die fehlende Kraft merklich an, in der Schlussviertelstunde fielen noch vier weitere Tore, jeweils Walter (77., 88.) und Kolditz (80., 82.) trafen doppelt.

Am nächsten Freitag, dem 09.07., haben die Rothosen ihr nächstes Vorbereitungsspiel. Beim TSV Weißenbrunn werden die Jungs von Trainer Wind definitiv alles geben, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Mehr lesen:

Der VfB ist Stadtmeister 2020!

Der VfB ist Stadtmeister 2020!

Die Rothosen starten gut ins neue Jahr und gewinnen die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball.

Bei der diesjährigen Ausgabe der helmbrechtser Stadtmeisterschaft konnte der VfB zum ersten Mal seit vielen Jahren den Hauptgewinn ziehen und den Titel erringen. In der Vorrunde besiegte die Elf von Trainer Wind zuerst den FC Frankenwald (1:0), danach die SG Enchenreuth Presseck (2:0) und den FC Wüstenselbitz 2 (3:1). Im Halbfinale wurde die SG Ort / Oberweißenbach mit 4:2 geschlagen, ehe man im Finale gegen den FC Wüstenselbitz ran musste. Die “Herrschn” und die “Rothosen” präsentierten sich dabei ebenbürtig, die reguläre Spielzeit von 12 Minuten endete mit 1:1. Im fälligen 9-Meterschießen siegten die VfB’ler mit 7:6, Kapitän Shtop verwandelte den entscheidenden Neunmeter. Nicht nur deshalb wurde Shtop auch zum Spieler des Turniers gewählt, Edelmann wurde zudem zum Torhüter des Tages gekürt.

Etwas weniger Glück hatte die Reserve: Während die erste Mannschaft sich das ganze Turnier über kein einziges Mal geschlagen geben musste, konnte die SG TVK II / VfB II keinen einzigen Sieg in der regulären Spielzeit erringen. Nach Niederlagen gegen den FC Wüstenselbitz (0:2), den FC Ort / Oberweißenbach (1:2) und ein Unentschieden gegen den TV Kleinschwarzenbach (2:2) kam es im Spiel um Platz 7 zu einem Neunmeterschießen der Zweivertretungen gegen den FC Wüstenselbitz. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Auch dieses Entscheidungsschießen gewannen die Rothosen gegen die “Herrschn”. Trotz der fehlenden Erfolge zeigte sich die Zweite spielstark und konnte zumindest phasenweise gegen die klassenhöheren Gegner mithalten.

Da der VfB jedoch nicht nur Turniersieger, sondern auch Ausrichter der Stadtmeisterschaften 2020 war, bedankt sich die Vereinsführung an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Helfern, Zuschauern und Teilnehmern für das faire und unterhaltsame Turnier.

Bereits am nächsten Samstag, dem 11.01. tritt der VfB beim nächsten Hallenturnier an. In Münchberg nimmt die Mannschaft von Trainer Wind am Ergo-Cup teil, bei dem sich der frischgekürte Stadtmeister vor allem gegen Mannschaften aus höheren Ligen beweisen muss: In Gruppe C trifft der VfB auf den FC Vorwärts Röslau, den FC Eintracht Münchberg und den TuS Schauenstein. Das Turnier beginnt um 11:30 Uhr, die Siegerehrung ist auf 17:15 angesetzt.

Ausblick auf 2020

Ausblick auf 2020

Der VfB will auch im neuen Jahr kräftig angreifen

Während das alte Jahr zu Ende geht und man von Jahresrückblicken umringt ist, will man beim VfB nicht nur nach hinten, sondern vor allem nach vorne schauen.

Das neue Fußballjahr beginnt für die Rothosen gleich am Sonntag, dem 05.01. mit der alljährlichen Stadtmeisterschaft im Hallenfußball in der helmbrechtser Göbelhalle. Während der FC Ort / Oberweißenbach, der FC Frankenwald, der TV Kleinschwarzenbach und die SG Enchenreuth / Presseck je eine Mannschaft stellen, schicken der FC Wüstenselbitz und der VfB jeweils zwei Mannschaften ins Rennen. Letztes Jahr erreichten die Rothosen den fünften Platz, dieses Jahr streben sie das Halbfinale an. Der VfB freut sich, in diesem Jahr der Ausrichter des traditionsreichen Wettbewerbs zu sein und hofft auf viele Zuschauer und eine gute Stimmung

Nur wenige Tage später, am 11.01, nimmt der VfB am Ergo-Cup in Münchberg teil. In diesem Turnier, bei dem größtenteils höherklassigere Mannschaften wie der FC Eintracht Münchberg oder die SpVgg Selbitz teilnehmen, wollen die Jungs von Trainer Wind zeigen, dass sie auch gegen starke Gegner mithalten können. Weitere Teilnahmen an Hallenturnieren sind für das Frühjahr 2020 nicht geplant.

In der Vorbereitung auf die restlichen 13 Kreisklassenspiele in der Saison 2019/2020 trifft der VfB in zahlreichen Freundschaftsspielen u.a. auf den FC Wüstenselbitz oder die SpVgg Döbra. Weitere Informationen zu Freundschaftsspielen gibt es immer kurz vor dem jeweiligen Termin.

Am 22.03. geht es dann wieder richtig los: Um 15 Uhr empfängt der Tabellenführer FC Stammbach den VfB zum Topspiel. Die Stammbacher haben zwar zwei Punkte mehr auf dem Konto als die Rothosen, aber auch bereits zwei Spiele mehr absolviert. Das Hinspiel endete mit 1:1. Von dort an wird sich wohl entscheiden, ob die junge Truppe von Trainer Wind schon reif genug ist, um den Aufstieg mitzuspielen.

Auch die SG TVK II / VfB II startet am 22.03, allerdings bereits um 13 Uhr. Im Derby gegen den FC Ort / Oberweißenbach II will die Reserve aus TVK und VfB beweisen, dass sie ihre zuletzt gute Form (drei Siege aus den letzten sechs Spielen) bestätigen können.

Über alle Termine und Transfers werden wir Euch auf unserer Website und über Facebook und Instagram auf dem Laufenden halten.