Der VfB feiert 100jähriges Jubiläum!

Der VfB feiert 100jähriges Jubiläum!

Am 03.03.1921 wurde der VfB Helmbrechts gegründet

Dass der VfB Helmbrechts eine bewegte Vergangenheit hat, die von bayerischer Amateur-Meisterschaft, über Spiele gegen den 1. FC Nürnberg und den FC Bayern München, bis hin zur Insolvenz und Neugründung als VfB Helmbrechts 98 e.V. reicht, ist weitestgehend bekannt. Doch ohne den Vorgängerverein VfB Helmbrechts e.V. würde unser heutiger Verein nicht in dieser Form existieren. Deshalb wollen wir den 100sten Jahrestag der Vereinsgründung nutzen, um auf diese bewegte Vergangenheit einzugehen und die Leistungen der Verantwortlichen, Sportler*innen und aller Helfer*innen zu ehren, die über die Jahre ihre Zeit, Nerven und teilweise auch Knochen für den Verein gegeben haben. Ein ganzes Jahrhundert in einem einzigen Websitebeitrag würdig zusammenzufassen, ist natürlich unmöglich. Trotzdem wollen wir hier ein paar Highlights hervorheben:

Die Gründung

Offiziell gegründet wurde der VfB Helmbrechts am 03.03.1921 im Café Rammensee in Helmbrechts, wenig später erfolgte eine Fusion mit dem TV Helmbrechts II. Im April 1921 absolvierte der VfB sein erstes Fußballspiel, das mit 3:8 gegen die SpVgg Selbitz verloren ging. Als Vorgängerverein des VfB gilt der 1. Fußballklub Helmbrechts, der bereits seit 1910 Fußballspiele absolvierte. Mit dem ersten Weltkrieg endet jedoch die Historie dieses Vereins.

Die Gründungsmannschaft des F.C. Helmbrechts, 1921

Erste Erfolge

Der noch junge Verein wird 1930 Meister in der A-Klasse (heutige Kreisliga) und im darauffolgenden Jahr sogar oberfränkischer A-Kreismeister. Der Aufstieg in die Bezirksliga erfolgt 1934, in der sich der Verein bis 1939 hält. Am Ende dieses Jahres wird der Spielbetrieb aufgrund des zweiten Weltkriegs eingestellt.

Die erste Meistermannschaft der Rothosen, 1930

Die Nachkriegszeit

Schon 1946 nimmt der Verein das Fußballspielen wieder auf und feiert nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder achtbare Erfolge im Amateurbereich. Ein Höhepunkt dabei ist der Gewinn der Bayerischen Amateurmeisterschaft im Jahr 1955. Damit spielt der VfB ab diesem Zeitpunkt in der höchsten Amateurliga Deutschlands, der zweiten Liga Süd. 1963 werden die Ligen umstrukturiert, der VfB verpasst knapp den Einzug in die neu geschaffene Regionalliga. Deshalb absolviert der VfB von da an seine Pflichtspiele in der Bayernliga.

Spiele gegen die „Großen“

Eingangs wurde bereits erwähnt, dass früher auch richtig große Vereine an der Frankenwaldsportstätte gastierten. So trat man unter anderem an Silvester 1960 im DFB-Pokal gegen den 1. FC Nürnberg an (Endstand 4:1 für den „Glubb“) oder lud auch schon einmal den FC Bayern München mit dem „Bomber der Nation“ Gerd Müller nach Helmbrechts ein. (1966, Endstand 2:1 für die Bayern)

Viele erfolgreiche Jahre zwischen Landes- und Bayernliga

Zwischen 1963 und 1971 konnte sich der VfB erfolgreich in der Bayernliga halten, bis es zu einem Novum kam: Denn in diesem Jahr stiegen die Rothosen erstmals in ihrer 50jährigen Vereinsgeschichte ab. Fortan spielte der Verein in der Landesliga.

1979 schafft der VfB den Wiederaufstieg in die Bayernliga, 1983 steigt man wieder in die Landesliga ab. Erst 1989 sollte man erneut Bayernliga spielen, obwohl der Verein dazwischen gleich viermal knapp am Aufstieg vorbeischrammte. Der VfB wird in dieser Zeit so etwas wie eine Fahrstuhlmannschaft zwischen Bayern- und Landesliga: 1991 steigt man ab, 1993 steigt man wieder auf und hielt sich auch bis 1997 in dieser Liga.

Die Insolvenz und der Neuanfang

1998 kommt es zum „großen Knall“ beim VfB: Rechnungen können nicht mehr gezahlt werden, der Verein geht insolvent. Nur wenige Tage später wird der Verein VfB Helmbrechts 98 gegründet, der das Vereinsgelände und die Liegenschaften seines großen Vorgängers übernimmt. Und wie es mit diesem Verein weiterging, erfahrt ihr bei dessen 100. Jubiläum.

Für alle Interessierten kann man auf der Website yumpu.com die Anfangsjahre des VfB nachlesen. Dort wurde bis zum Jahr 1995 eine kurze Chronik geführt, die hoffentlich bei Gelegenheit weiter ausgebaut wird.

Ein solcher Websiteeintrag bei weitem nicht genug, um eine 100-jährige Geschichte zu würdigen. Trotzdem sei auch an dieser Stelle noch einmal jedem und jeder Einzelnen gedankt, die im vergangenen Jahrhundert etwas für den VfB Helmbrechts getan hat. Ohne die ehrenamtliche Arbeit von diesen Hunderten an Vorständen, Trainern, Helfern, Spielern und Fans würde der Nachfolgeverein VfB Helmbrechts 98 nicht in dieser Form existieren.

Um diese reichhaltige Geschichte zu feiern, war für den Sommer 2021 eigentlich eine große, mehrtägige Feier angedacht. Doch aufgrund der Corona-Pandemie ist die Planung und Durchführung eines solchen Festes nicht möglich. Deshalb möchten wir euch schon jetzt herzlich zum „nachgeholten“ Jubiläum im Jahr 2022 einladen, das wir dann hoffentlich frühzeitig planen und gebührend begehen können.

Bis dahin:

Bleibt gesund und alles Gute.