Unentschieden im ersten Spiel nach der Winterpause!

Unentschieden im ersten Spiel nach der Winterpause!

VfB Helmbrechts – BC Leuchau 2:2

Das erste Spiel im Jahr 2020 endet für den VfB mit einem Unentschieden. Die Jungs von Trainer Wind, bei denen die Neuzugänge Maneh und Jafer ihr Debut gaben, glichen dabei sogar einen 0:2 Rückstand aus. Doch wirklich zufrieden sind sie damit nicht.

Zu viele Fehler schlichen sich beim Spiel gegen den Tabellenvierten der A-Klasse 6 Bamberg / Bayreuth ein. So wurde zum Beispiel beim 0:1 Torschütze Florian Luft nicht angegriffen und kam aus gut 20 Metern frei zum Schuss, den er für Torhüter Edelmann unhaltbar versenkte (25. Minute) und nur wenige Minuten später nach einem eigentlich verschossenen Strafstoß der Gäste beim Nachschuss geschlafen (31.), wodurch es nach gut einer halben Stunde 0:2 stand. Erst danach berappelten sich die Rothosen und kamen vermehrt zu Torchancen. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Außenverteidiger Fichtner sehenswert, als er von links nach Innen zog und den Ball mit dem rechten Fuß ins lange Eck schlenzte.

Im zweiten Durchgang wurde der VfB zunächst stärker und gewann die Kontrolle über das Spiel, indem man den nicht immer ballsicheren Gegner früh attackierte. Auf diese Weise kamen die Helmetzer früh in Ballbesitz und konnten so eigene Angriffe fahren. Einen solchen verwandelte Torjäger Langer, als er nach einem Kuddelmuddel im gegnerischen Strafraum den meisten Willen bewies und den Ball über die Torlinie zum 2:2 drückte (69.). Doch gegen Ende wurden die Gäste wieder stärker, der VfB verlor nach und nach die Kontrolle über das Spiel. Erst war Stürmer Wehner frei durch, doch Edelmann gewann das 1 gegen 1, danach wusste sich Verteidiger Grießhammer nur mit einem Foul an der Strafraumkante zu helfen. Der darauffolgende Freistoß wurde verschossen. Kurz vor dem Ende der Partie sprang Grießhammer der Ball zudem im Sechzehner an die Hand, Schiedsrichter Haberzettl entschied wieder auf Elfmeter. Doch auch diesen nutzten die Gäste nicht, wodurch die Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete.

Nicht nur auf dem Fußballfeld, auch beim Jumping machen die Rothosen eine gute Figur

Neben dem ersten Testspiel des Fußballjahres 2020 war bei den Rothosen in den vergangenen beiden Wochen vor allem eine Sache angesagt: Konditions- und Muskelaufbau. In mehreren Einheiten wurden nicht nur Läufe durch den halben Landkreis durchgeführt, die Spieler um Kapitän Shtop versuchten sich außerdem im Aquabiking, absolvierten mehrere Jumpingkurse und wurden wiedereinmal von ihrer liebsten Peinigerin Kerstin getrietzt. Bis auf wenige krankheitsbedingte Ausfälle war die Mannschaft bei den Extratrainingseinheiten zahlreich vertreten und zog gut mit, sodass einem erfolgreichen Jahr nichts im Wege stehen dürfte.

Der VfB startet in die Wintervorbereitung

Der VfB startet in die Wintervorbereitung

Ein Bericht über die erste Woche nach der fußballfreien Zeit

Eigentlich wollten die Schützlinge von Trainer Wind am Montag, dem 10.02 in die Vorbereitung starten, doch das Sturmtief Sabine machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Aus Furcht, einige der weniger beleibten Spieler könnten davongeweht werden, wurde die erste Trainingseinheit auf den 12.02. verlegt.

Zu dieser Trainingseinheit wurden die Rothosen von einem bekannten Gesicht begrüßt: Fitnesstrainerin Kerstin empfing die vom Weihnachtsurlaub gemästeten Spieler und machte ihnen schnell klar, dass von nun an Schluss war mit der Völlerei. Doch die zahlreich erschienenen VfBler waren auf die Methoden der passionierten Globuliverteilerin vorbereitet und zogen gut mit. Anders als im Vorjahr blieb auch bei allen Spielern der Mageninhalt dort wo er hingehört. Danach wurde noch eine Runde mit dem Ball trainiert, wobei die allgemeine Präzession sehr unter dem vorhergegangenen Beintraining gelitten hatte.

Trainerin Kerstin hatte die Jungs stehts im Blick

Am darauf folgenden Freitag machte Trainer Wind seine Jungs mit ihrer diesjährigen Laufroute bekannt, bei der er sich nicht entscheiden konnte, ob man die Zeppelintreppe beim Schuh- und Sportgeschäft Neumeister nun hoch- oder runterrennen sollte. Deshalb wurde einfach beides gemacht. Oft. Sehr oft.

Am Sonntag wurde dann die Mannschaft geteilt, während die Schönwettertechniker um Renner, Lauterbach, Guttmann und Langer in der Halle am Elektro Grass Cup teilnahmen und dort den sechsten Platz erreichten, trotzte eine Hand voll Spielern, angeführt vom unerschrockenen und sich auf keinen Fall beschwerenden Vorstand Scherer dem Wetter bei einer Laufeinheit.

Spielführer Guttmann wurde zurecht zum durstigsten Spieler des Turniers gekürt

In den nächsten Tagen und Wochen werden einige Berichte über das Training, unsere Vorbereitungsspiele und Wintertransfers folgen.

Der VfB im Sommertrainingslager!

Der VfB im Sommertrainingslager!

Fitnesstraining statt Freibier für die Rothosen!

Am vergangenen Wochenende absolvierten die Jungs vom VfB ein dreitägiges Trainingslager in Langenbach. Der Fokus lag vor allem auf der körperlichen Fitness.

Los ging es am Freitagabend mit einem Waldlauf über mehr als zehn Kilometer, nach dem eine „Überraschung“ auf die 14 angetretenen VfB’ler warten sollte. Doch statt einer Maß Bier und einem Paar Bratwürste wartete Fitnesstrainerin Julia, die mit den Rothosen einen Jumping-Kurs machte und ihnen einiges abverlangte. Danach (und nach dem ein oder anderem Feierabendbier) fielen die Rothosen erschöpft ins Bett.

Der nächste Morgen begann schon um kurz nach sieben, als der Trainer zum nächsten, diesmal kürzeren Waldlauf bat. Danach gab es Frühstück. Anschließend absolvierte die Mannschaft eine Trainingseinheit auf dem Fußballplatz in Langenbach. Nach einem Mittagessen ging es um 15 Uhr wieder auf den Platz zur Nachmittagseinheit. Als die Spieler zum Wanderheim in Hermesgrün zurückkehrten, wartete dort schon ihre gute Freundin Kerstin, mit der sie abermals ein Kräftigungstraining durchführten. Zum Ausklang dieses zweiten Trainingslagertages wurde gegrillt, damit keiner der Spieler nach diesem kräftezehrenden Tag vom Fleisch fiel.

Trainingslager 19_20

Der Sonntag fing an wie der Samstag: In der Früh wurden die Waldwege unsicher gemacht, im Anschluss gab es Frühstück. Danach musste der VfB das Wanderheim räumen, um dem örtlichen Stammtisch Platz zu machen. Deshalb wurde das Vormittagstraining auf dem Platz des TSV Bad Steben abgehalten. Während dieser Trainingseinheit erhielt Coach Wind zudem den Anruf, dass der FC Kronach das für 15:45 angesetzte Vorbereitungsspiel abgesagt hatte. Da kein anderer Gegner mehr aufzutreiben war, endete das Trainingswochenende für die Jungs vom VfB nach einem Mittagessen im Vereinsheim des TSV Bad Steben.

Torschusstraining

Die Mannschaft möchte sich an dieser Stelle beim Frankenwaldverein für das Bereitstellen des Wanderheims und beim TSV Bad Steben für das Überlassen des Trainingsplatzes bedanken. Ein besonderer Dank geht auch an Thomas Wind, der das Wochenende organisiert hatte, alle Helfer und Köche, und vor allem an die beiden Fitnesstrainerinnen Julia und Kerstin, die bei den Muskelsträngen der Rothosen sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Am kommenden Wochenende bestreiten die Jungs vom VfB gleich zwei Vorbereitungsspiele: am Freitag messen sie sich mit den Aufsteigern vom FC Frankenwald II um 18:30 in Gösmes, am Sonntag spielen sie um 16:45 erneut gegen die Kreisligamannschaft der SG Enchenreuth/Presseck.

Extraschicht über Stock und Stein!

Extraschicht über Stock und Stein!

Nach dem erfolgreichen Trainingsauftakt am Vortag stand gestern Abend die nächste Einheit an. Mit einem einstündigen Lauf auf den Feldwegen der Umliegenden Dörfern wurde nun auch gezielt an der Kondition gearbeitet.

Im Anschluss wurde die Wind-Elf noch von einer einstündigen Gymnastik-Kraft-Koordinationseinheit verwöhnt.

Die nächsten Einheit fordert Trainer Thomas Wind bereits heute um 18:30 Uhr.

Der VfB startet in die Vorbereitung!

Der VfB startet in die Vorbereitung!

Trainer Wind darf 18 Spieler zum Trainingsauftakt begrüßen!

Eigentlich beginnt auf dem Gelände der Rothosen sonntags um 10 Uhr der Frühschoppen, doch heute kamen die Jungs vom VfB aus einem anderen Grund an die Frankenwaldsportstätte: Trainer Thomas Wind ließ zum Auftakt in die Saisonvorbereitung 2019/2020 bitten und durfte 18 Spieler begrüßen. Unter diesen waren nicht nur zahlreiche Neuzugänge, mit Manuel Seel und Philipp Langer absolvierten auch zwei zuletzt langzeitverletzte VfB’ler ihre erste komplette Trainingseinheit seit Monaten.

Doch es wurde nicht nur der Körper, sondern auch der Geist der Spieler beansprucht: Nach der Trainingseinheit erläuterte der Trainer anhand von Videomaterial die taktische Marschroute für die neue Saison. Um zu verhindern, dass die Rothosen vom Fleisch fallen, gab es zudem ein verspätetes Weißwurstfrühstück.

Den kompletten Kader, doch besonders unsere Neuzugänge, werden wir Euch in den kommenden Tagen und Wochen näher vorstellen!